Nationale Naturlandschaften klar

Aktiv fürs Klima in Alltag und Freizeit

  • Website "Klimaschutz kommunizieren" online
    Das "Klimasparbuch" kennen Sie bereits: Es will breite Bevölkerungsschichten für öko-fairen Konsum sensibilisieren und helfen, regionale Netzwerke zu stärken. Ein von der DBU gefördertes Projekt zielt nun darauf ab, die bereits in zahlreichen Modellregionen und -städten erarbeiteten Strategien und Handlungsempfehlungen so aufzubereiten, dass weitere Kommunen und Landkreise mit vergleichsweise geringem Aufwand eigene Klimasparbücher herausgeben können. Alle Informationen zum Projekt - und wie Kommunen, Regionen, Unternehmen oder Initiativen daran teilhaben können - finden Sie ab sofort auf der neuen Projekthomepage www.klimaschutz-kommunizieren.net.
Logo der Website Klimaschutz kommunizieren



  • Das Umweltbundesamt stellt für viele Anliegen passende Energiesparratgeber zur Verfügung.
Logo des UBA-Energiesparratgebers


  • Was geht mich der Klimawandel an? Ein Spiel von nordwest2050
    Mit dem Klima-Spiel unserer KLIMZUG-Kollegen und Kolleginnen aus der Metropolregion Bremen-Oldenburg (können Sie mit nur wenigen Klicks herausfinden, wie Sie persönlich vom Kimawandel betroffen sein könnten.
    Link zum Klima-Spiel
Logo des Klimaspiels von nordwest2050


  • Klimahaus Bremerhaven
    Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost ist eine einzigartige Wissens- und Erlebniswelt zum Themenkomplex Klima, Klimawandel und Wetter. Auf 11.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche besuchen die Gäste unterschiedliche Klimazonen entlang des achten Längengrades Ost, erfahren die Zusammenhänge zwischen Wetter und Klima, erforschen Hintergründe der Klimaveränderung und lernen, was jeder einzelne zum Klimaschutz beitragen kann.
    Link zum Klimahaus


  • KEEP COOL - Setzen Sie das Klima aufs SpielDas Brettspiel zum KlimawandelÄrgern Sie sich über die globale Klimapolitik und würden es gerne anders machen? In KEEP COOL übernehmen Sie eine Doppelrolle in der globalen Klimapolitik. Es gilt wirtschaftliche Interessen durchzusetzen, wie etwa die der Entwicklungsländer oder der von den USA angeführten Industrieländer. Aber auch starke politische Gruppen wie die Ölindustrie oder Umweltverbände bestimmen über Sieg und Niederlage. In jedem Spielzug müssen Sie zwischen gemeinschaftlichem Klimaschutz und egoistischem Handeln abwägen. Das Risiko: Katastrophen wie Dürren, Hochwasser und Krankheiten. Die Chance: Wohlstand und ein stabiles Weltklima. Wer zuerst sein Ziel erreicht, gewinnt. Geht man aber zu rücksichtslos vor, verlieren alle.
    Link zum Spiel

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln