Nationale Naturlandschaften klar

Presseinformationen 2010

Internationale Freiwilligecamp

Bundesregierung fördert „Ehrensache Natur“

Freiwillige unterstützen die Arbeit in deutschen Großschutzgebieten, auch im UNESCO-Biosphärenreservat "Flusslandschaft Elbe". EUROPARC Deutschland koordiniert den Freiwilligeneinsatz deutschlandweit für die Nationalen Naturlandschaften. Jetzt fördert die Bundesregierung das Engagement. mehr
Logo Grüne Woche

Haben Sie Ende Januar schon etwas vor?

Nein? Dann kommen Sie doch zur Internationalen Grünen Woche nach Berlin! Vom 21. bis 30. Januar 2011 präsentiert sich die Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland dort in der Niedersachsenhalle. Das (vorläufige) Programm können Sie sich bereits jetzt unter www.igw-elbtalaue.de anschauen. mehr
Wildbirnenpflanzung

Wildbirnen im Biosphärenreservat

Der Biologe Frank Neuschulz entdeckte vor einigen Jahren in der Nähe von Hitzacker einen seltenen einheimischen wilden Birnbaum. Aus den Früchten gewann er die Samen und gab sie zur Nachzucht an die Mitarbeiter der Forstverwaltung in Brandenburg, die daraus kleine Bäumchen zogen. mehr
Logo des Biosphaeriums Elbtalaue

Biosphaerium Elbtalaue ist Teil der Umwelthauptstadt Hamburg

Die Stadt Hamburg ist als Europäische Umwelthauptstadt 2011 ausgezeichnet worden. Die Veranstaltungen strahlen weit in die Metropolregion Hamburg hinein. Das Biosphaerium Elbtalaue ist dezentraler Informationspunkt der Umwelthauptstadt und bietet Führungen für Kinder und Erwachsene an. mehr

Natur und Kultur - Tagung

Zahlreiche Gäste kamen zur sechsten Tagung "Natur und Kultur in der Elbtalaue" am 13. November 2010 auf Einladung der Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue und dem Elbschloss Bleckede. PDF - Dateien der Vorträge stehen zum Herunterladen bereit. mehr
Gruppenbild der NatuRegio-Gruppe

Elbtalaue statt Donauwellen

Eine Gruppe südosteuropäischer NaturschutzexpertInnen aus dem Donau-Raum war jüngst zu Gast bei der Biosphärenreservatsverwaltung „Niedersächsische Elbtalaue“ in Hitzacker und konnte spannende Eindrücke aus der Region mit nach Hause nehmen. mehr
Leitfaden Bioenergie und Naturschutz

Neue Energien für den Klimaschutz

Für die "Flusslandschaft Elbe" liegt jetzt ein Leitfaden zum Thema "Bioenergie und Naturschutz" vor. Er bietet eine Fülle grundsätzlicher Informationen zum Thema und für die Praktiker auch ganz konkrete Handlungsempfehlungen. mehr
Logo des Elbekirchentags 2010

Elbekirchentag 2010 am 12./13. Juni in Hitzacker

Am 12. und 13. Juni findet in Hitzacker der dritte Elbekirchentag statt. Die Biosphärenreservatsverwaltung beteiligt sich hieran mit einer geführten Bootstour (gemeinsam mit dem Reeder Andreas Heckert) und mit einem Stand auf dem Markt der Möglichkeiten (gemeinsam mit dem Biosphaerium Elbtalaue). mehr
Der Turm auf dem Höhbeck wurde im Jahr 2008 fertig gestellt.

Die Elbtalaue aus der Vogelperspektive

Sie sind in die Jahre gekommen, die Beobachtungstürme am Kniepenberg, bei Langendorf und in Schnackenburg. Daher werden diese Türme innerhalb der nächsten Wochen im Auftrag der Biosphärenreservatsverwaltung „Niedersächsische Elbtalaue“ abgerissen und durch drei neue Türme ersetzt. mehr
Elbradeltag

Elbe-Radeltag im länderübergreifenden Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

Die ca. 50 km lange Rundtour findet im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe im Abschnitt zwischen Hitzacker und Dömitz statt und führt beidseits des Elbstroms auf dem beliebtesten Radweg Deutschlands, dem Elberadweg, entlang. mehr
Logo der Musiktage Hitzacker

Musik und Natur im (Ein-)Klang

Raus aus dem Konzertsaal, rein in das Abenteuer – so lautet das Motto beim Festival Walk der Sommerlichen Musiktage Hitzacker 2010. Bei einem musikalischen Spaziergang voller Klang-Überraschungen mit Matthias Kaul erfahren Sie von Prof. Dr. Hansjörg Küster auch Wissenswertes zum Biosphärenreservat. mehr
Foto von Fischzüchter Tassilo Jäger-Kleinicke (l.) und Klaus-Jürgen Steinhoff von der Biosphärenreservatsverwaltung mit einem ausgewachsenen Exemplar des Nordseeschnäpels.

Besatzmaßnahme zur Wiedereinbürgerung des Nordseeschnäpels

Der Nordseeschnäpel (Coregonus oxyrinchus) gehörte früher zu den häufigen Fischarten in der Elbe, galt aber seit den 1950er Jahren als ausgestorben. Die Biosphärenreservatsverwaltung konnte nun 42.000 Setzfische bei Bleckede und Radegast wieder in die Natur entlassen. mehr
Foto der beteiligten Partner bei der Grundsteinlegung des Biosphaeriums Elbtalaue

Offizieller Baustart für das Biosphaerium Elbtalaue

Es ist eines der größten „Natur erleben“-Projekte im Land, Groß und Klein werden schon bald die heimlichen Stars der Elbe hautnah erleben können und der Tourismus im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue wird einen spürbaren Schub erfahren. mehr

ELBgenuss GEDANKENWEIT

Auf der Veranstaltung ELBgenuss GEDANKENWEIT wird 10 Tage lang auf diese Region aufmerksam gemacht. 33 GenussPunkte entlang der Elbe - wie auf einer Perlenkette. Wo die GenussPunkte liegen ist im 150-seitigen LockBuch ELBgenuss zu erfahren. mehr
NLWKN Logo

Ankündigung: Betreten von Grundstücken - dem Naturschutz zuliebe!

Im Laufe des Jahres werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) landesweit bestimmte Arten und Biotope erfassen. Deshalb müssen sie Grundstücke betreten, auf denen diese Arten und Biotope vorkommen. mehr
Uferschnepfe

Wiesenvogelschutz an der Elbe

Seit Jahren haben es Brachvogel, Kiebitz, Uferschnepfe, Rotschenkel und Bekassine auch im Biosphärenreservat immer schwerer, ihre Jungen erfolgreich aufzuziehen. mehr
Logo des Biosphaeriums Elbtalaue

Eine neue Attraktion an der Elbe: das Biosphaerium Elbtalaue

Biosphaerium Elbtalaue – Schloss Bleckede, das ist ab Frühjahr 2011 der neue Name des Informationszentrums für das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue in Bleckede. mehr
Heckrinder

„Regionale Schlachtung in der Elbtalaue“

In einem eintägigen Workshop am 25. Februar in Neuhaus sollen Voraussetzungen und Möglichkeiten zur Schaffung einer Schlachtstätte in der Region aufgezeigt und diskutiert werden. mehr
Gewässeranlage

Neues Zuhause für Amphibien

Sie haben Glück, die Amphibien in der Dannenberger Marsch. Unter ihnen ist eine „Leitart“, die ganz selten ist. Sie nennt sich Rotbauchunke. Für sie und ihre amphibischen Kollegen wurden jetzt drei neue Tümpel im Biosphärenreservat angelegt. mehr
Faltblätter

Einladung in das Biosphärenreservat

Warum gibt es im Winter so viele Gänse und Schwäne an der Elbe? Wo kann ich sie finden? Wann geht das Froschkonzert wieder los? Wie lernen Kinder von Bibern? Diese und viele weitere Fragen beantworten informativ und unterhaltsam die neuen Faltblätter der Biosphärenreservatsverwaltung. mehr
Radler am Elberadweg

"Elberadeltag" im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

Am Sonntag den 25. April 2010 findet bundesländerübergreifend zwischen Sachsen Anhalt und Niedersachsen wieder ein Elbradeltag statt. Start- und Endpunkt unserer Etappe ist der Marktplatz in Arendsee. mehr

Begegnungen mit der Biosphäre

Was haben Giersch-Marmelade und "Landkreisprominenz" gemeinsam? Die Antwort ist in der Neuauflage "Natur und Kultur erleben" zu finden. Die für das Biosphärenreservat und den Naturpark zertifizierten Natur- und Landschaftsführer/innen bieten auch 2010 wieder eine bunte Themenpalette an. mehr
Wiesen-Goldstern

Frühlingshafte Kinderaktionen in den Osterferien im ElbSchloss Bleckede

Zu Ostern sind nicht nur die Eier bunt, auch die Natur bekommt ihre ersten farbenfrohen Tupfer. Zeit sich in den anstehenden Ferientagen aufzumachen, um mit viel Spaß Neues zu entdecken und spannende Dinge zu erleben. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln