Nationale Naturlandschaften klar

Sonderausstellung Trinkwasserschutz in Niedersachsen

Wer am heutigen Weltwassertag in der Elbtalaue ein Glas unter den Wasserhahn hält, der darf sich auf eine leckere Erfrischung freuen – ob pur oder mit Kohlensäure im häuslichen Wassersprudler angerichtet. Die Trinkwasserqualität in der Region ist hervorragend – doch damit es so bleibt, bedarf es gesellschaftlicher Anstrengung.

Dies ist die Botschaft der Ausstellung, die der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) unter dem Titel „Trinkwasserschutz in Niedersachsen“ zusammengestellt hat und die bis zum 30. April 2018 im Biosphaerium Elbtalaue zu sehen ist.

Neun Rollbanner bieten Informationen zur Trinkwassergewinnung und zur Belastung des Grundwassers ebenso wie Details zum „Niedersächsischen Kooperationsmodell Trinkwasserschutz“. Seit mehr als 20 Jahren wird dieses Kooperationsmodell in Niedersachsen auf freiwilliger Basis von Wasserversorgungsunternehmen und den Landbewirtschaftern erfolgreich umgesetzt, darunter auch in acht Teilregionen in der Elbtalaue.

Die Ausstellung eignet sich besonders auch für Schulen, die sich zum Beispiel im Rahmen einer Projektwoche mit den Themen „Grundwasserschutz“ oder „Trinkwasserschutz“ befassen. Wer Lust hat, kann sich gleich vor Ort mit einem QR-Code zu weiterführenden Schriften informieren oder die niedersachsenweiten Parameter im Trinkwasserschutz nachvollziehen.

22.03. bis 30.04.2018
Biosphaerium Elbtalaue
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln