Nationale Naturlandschaften Niedersachen klar Logo

Ein Hotel für Wildbienen - im Scheunencafé Hittbergen

Der Bau eines Insektenhotels wurde als kurzfristiges Entwicklungsziel für das Scheunencafé in Hittbergen als Partnerbetrieb des Biosphärenreservats Niedersächsische Elbtalaue im Sommer 2012 festgelegt. Auf dem Weihnachtsmarkt der Gemeinde Lüdersburg bewunderten die Betreiber des Cafés Anja und Jürgen Siems die Holzbauwerkstücke von Herrn Walter Schirmer aus Echem. Die Insektenhotels waren schon ausverkauft. Daraufhin entwickelten Anja und Jürgen Siems die Idee, gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Barförde-Hittbergen-Jürgenstorf für das kommende Frühjahr ein Insektenhotel zu bauen.

So wurden an drei Terminen, Ende Februar bis Mitte März 2013, in der Fahrzeughalle der Feuerwehr Hittbergen zwei Wildbienenhotels von den Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr unter Anleitung fertiggestellt. Jürgen Siems hatte fachlichen Rat und auch ein schon fertiges Wildbienenhotel von Herrn Schirmer aus Echem erhalten. Im Frühjahr wurden die Bienenhotels unter dem Dach und nach Süden ausgerichtet am Cafégarten des Scheunencafés aufgestellt. Am 26.06.2013 weihte die Jugendfeuer mit dem Jugendwart F. Henke, den Betreuern A. Naatz und D. Vick sowie R. Vick (stv. Ortsbrandmeister Barförde) die Bienenhotelanlage mit „Eis essen“ ein.

Die neuen Insektenhotels des Scheunencafés Hittbergen wurden mit Unterstützung der Jugendfeuerwehr gebaut  

Die neuen Insektenhotels des Scheunencafés Hittbergen wurden mit Unterstützung der Jugendfeuerweht gebaut

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln