Nationale Naturlandschaften Niedersachen klar Logo

Stellenausschreibung in der Schutzgebietsbetreuung (m/w/d)

In der Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue in Hitzacker sind zum 01.01.2021 zwei Arbeitsplätze in der

Bearbeitung (m/w/d)
zur Schutzgebietsbetreuung (E7 TV-L)

im Dezernat „Allgemeine Verwaltung, Schutzgebietsbetreuung“ zu besetzen. Dienstort ist Hitzacker.

Ein Arbeitsplatz ist unbefristet und ein Arbeitsplatz befristet bis zum 31.12.2023 zu besetzen.

Die Biosphärenreservatsverwaltung ist eine Behörde mit 19 Mitarbeiterinnen/ Mitarbeitern, die unmittelbar dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (MU) unterstellt ist. Sie nimmt für einen Teil des Gebiets auch Aufgaben einer unteren Naturschutzbehörde wahr.

Das Biosphärenreservat „Niedersächsische Elbtalaue“ umfasst rund 57.000 ha und erstreckt sich zwischen Schnackenburg und Hohnstorf. Es ist Bestandteil des länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservats „Flusslandschaft Elbe“.

Den Arbeitsplätzen sind insbesondere folgende Aufgaben zugeordnet:

1. Schutzgebietsüberwachung, Besucherlenkung und Vor-Ort-Information
  • Überwachung und Betreuung des Schutzgebietes, insbesondere Information von Besuchern
2. Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung
  • Führung von Besuchergruppen, Mitwirkung bei Informationsveranstaltungen
  • Durchführung von Junior Ranger-Veranstaltungen, Anleitung u. Betreuung von Praktikanten und Freiwilligen
  • Mitarbeit bei Ausstellungen, Veranstaltungen und sonstigen Maßnahmen
3. Praktischer Arten- u. Biotopschutz zur Förderung der biologischen Vielfalt
  • Umsetzung von Artenschutz- (u. a. Gelegeschutz) und Pflegemaßnahmen
4. Beiträge zu naturkundlichen Datenerhebungen und Monitoring
  • Datenerfassung im Gelände (u.a. Gastvogel- und Storchenbrutbestände), Dokumentation von Veränderungen des Zustandes im Biosphärenreservat
5. Naturschutzfachliche/-rechtliche Informations- und Kontrollaufgaben
  • Überwachung von Maßnahmen sowie Vertragsvergaben der Biosphärenreservatsverwaltung, Kontrolle von Maßnahmen Dritter vor Ort
  • Erfassung und Dokumentation von Verstößen
6. Querschnittsaufgaben und Sonstiges
  • Unterhaltung und Betreuung von Informations- und Lenkungseinrichtungen (Beschilderung, Zäune, etc.)
  • Betreuung des technischen Geräts für die Naturwacht

Voraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von mindestens 3 Jahren in den Fachrichtungen Land-/ Forstwirtschaft, Garten-/ Landschaftsbau, Fisch-/ Tierwirtschaft, Wasserbau oder in einer handwerklichen Fachrichtung. Bewerber/ Bewerberinnen mit Hochschulabschluss, die die geforderte Berufsausbildung mit ihrer Bewerbung nicht nachweisen, können bei der Auswahl nicht berücksichtigt werden.

Für die Wahrnehmung der Aufgaben sind sowohl Grundkenntnisse der Tier- und Pflanzenarten der Elbtalaue als auch handwerkliches Geschick erforderlich. Erfahrungen in der Praxis von Naturschutz und Landschaftspflege sowie Kenntnisse über die Region „Elbtalaue“ sind vorteilhaft. Eine Qualifizierung zum/zur geprüften Natur- und Landschaftspfleger/in ist wünschenswert.

Erwartet wird weitgehend eigenständiges Arbeiten im Zusammenwirken von Naturschutz, Flächennutzung und Tourismus. Der Kontakt mit Bewohnern und Besuchern erfordert Sensibilität und Geschick im menschlichen Umgang. Bewerber müssen in der Lage sein, Wissen und Informationen verständlich an Dritte zu vermitteln und Ehrenamtliche sowie andere Helfer anleiten zu können.

Die Arbeitsplätze erfordern engagierte Personen mit hohem Verantwortungsbewusstsein sowie der Fähigkeit und Bereitschaft zu selbstständigem Arbeiten. Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit und ein kooperativer Arbeitsstil sind darüber hinaus notwendige Eigenschaften. Die Tätigkeit erfolgt überwiegend im Freien, teilweise auch in schwierigem Gelände. Der Arbeitsplatz erfordert seitens der Stelleninhaberinnen bzw. der Stelleninhaber daher ein besonderes Maß an Einsatzbereitschaft und eine uneingeschränkte körperliche Belastbarkeit. Die Tätigkeit ist zudem mit Arbeiten außerhalb der Dienstzeiten und mit Wochenenddiensten verbunden.

Die Arbeitsplätze sind aufgrund der vorgenannten Bedingungen in Vollzeit wahrzunehmen. Arbeitszeiten können im Rahmen der geltenden Arbeitszeitregelungen flexibel gestaltet werden.

Die Beherrschung der gängigen MS-Office Programme (Word, Excel, Access, Outlook) wird vorausgesetzt. Erfahrungen in der Anwendung von GIS-Systemen sind von Vorteil. Der Besitz der Fahrerlaubnis Klasse 3 / B ist zwingend erforderlich, BE wünschenswert. Kenntnisse der englischen Sprache sind erwünscht.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen i. S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen teilen Sie eine Behinderung / Gleichstellung bitte bereits in der Bewerbung mit.

Bewerbungen mit aussagefähigen Angaben zum Anforderungsprofil sowie ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte werden erbeten

bis zum 05.12.2020

an die Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue, Am Markt 1, 29456 Hitzacker.

Bewerbungen sind auch per Email möglich. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen zusammengefasst in einer Datei im PDF-Format an Info@Elbtalaue.niedersachsen.de.

Für Fragen zum Arbeitsgebiet stehen Herr Dr. Johannes Prüter (Tel.: 05862/9673-17) und zum Ausschreibungsverfahren Herr Dirk Heitmann (Tel.: 0511/120-3322) zur Verfügung.

Auf Grund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten. Ich verweise dazu auf folgenden Link
Adler

Stellenausschreibung Land Niedersachsen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln