Nationale Naturlandschaften Niedersachen klar Logo

Mit der Rangerin auf der Festung

Bundesländerübergreifender Austausch der Junior-Ranger-Gruppen aus Mecklenburg- Vorpommern und Niedersachsen im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe


Der Blick in die Kasematten durfte nur kurz sein und alle mussten ganz leise sein, um die schlafenden Fledermäuse nicht zu stören. Natürlich konnten die Kinder nicht an den Hauptwinterschlafplatz, wo die Fledermäuse sich zu hunderten zusammenkuscheln. Aber einzelne Tiere verirrten sich zum schlafen auch in die offenen Kasematten, so dass das Abenteuer eine echte Fledermaus zu sehen durchaus gegeben war.

Vorher aber ging es zu einem Altarm der Elbe, an dem eine große Biberburg zu sehen war. Überall gingen sogenannte Biberrutschen ans Gewässer und die Knabberspuren des Bibers waren deutlich zu sehen. Nicht so eindeutig war es auf den Spuren des Fischotters. Hier musste zwischen den Buhnenfeldern der Elbe schon etwas gründlicher gesucht werden. Fischschuppen als mögliche Spuren waren allenthalben zu entdecken. Aber war es wirklich der Fischotter? Ein Fischschwanz gab große Rätsel auf. Hatte der Fischotter hier eine gute Mahlzeit oder waren es Reste von den Kormoranen, die an der Elbe rasten oder gar von einem Angler? Nicht alle Spuren ließen sich zuordnen und eindeutige Kotspuren waren leider nicht zu finden.

Gut durchgefroren gab es dann einen heißen Tee und leckere Kekse in dem spannenden Infozentrum des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe – Mecklenburg-Vorpommern. Nachdem sie vorher schon miteinander gespielt und viele Dinge entdeckt hatten, konnten die beiden Junior-Gruppen sich nun auch im Warmen betrachten. Einige Eltern waren auch dazu gekommen und lernten sich nun kennen. Die Junior-Ranger aus Mecklenburg treffen sich regelmäßig am Samstag um die Natur zu entdecken. Die Junior-Ranger aus Niedersachsen treffen sich einmal wöchentlich im Rahmen der Schul-AG der Grundschule Hitzacker. Das Infozentrum ZEUGHAUS auf der Festung Dömitz zeigt eine Ausstellung unter dem Motto „Mensch & Biosphäre - gestern, heute, morgen“, die das vorhandene Museum Festung Dömitz thematisch ergänzt.

Ist der Fischschwanz eine Fischotter-Spur?   Bildrechte: Anne Spiegel

Ist der Fischschwanz eine Fischotter-Spur?

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Anne Spiegel

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln