Nationale Naturlandschaften Niedersachen klar Logo

Tier- und Pflanzenwelt

Die niedersächsische Elbeniederung hat für die Tier- und Pflanzenwelt eine herausragende Bedeutung. Rund 250 Vogel- und 1300 Gefäßpflanzenarten wurden hier nachgewiesen. Die Artenvielfalt im Elbetal entsteht durch die Vielfalt von Landschaftselementen in einem eng Mosaik verzahnten Mosaik gegensätzlicher Lebensräume. Sie wird außerdem durch die Lage im Übergangsbereich von atlantischen zum kontinentaler Klima begünstigt.
Heidenelke

Die Pflanzenwelt der Elbtalaue

Die Flora des Elbetals zeichnet sich durch ihren großen Artenreichtum aus. Die mehr als 1300 nachgewiesenen Pflanzenarten, von denen rund 400 auf der Roten Liste Niedersachsens stehen, belegen die große Bedeutung der Region für den Arten- und Biotopschutz. mehr

Zwergschwäne

Die Tierwelt der Elbtalaue

Die Elbtalaue ist eines der bedeutendsten Vogelbrut- und Rastgebiete Niedersachsens. Auch Säugetiere, Amphibien, Fische und Insekten sind hier in hoher Vielfalt heimisch. mehr

Weißstorch

Der Weißstorch - Symboltier für Elbtalaue und Wendland

Nur wenige Tierarten sind so eng mit der Elbtalaue und dem Wendland verbunden wie der Weißstorch. Im Frühling und Sommer sind in vielen Wiesen und Weiden die schwarz-weiß-roten Farben der Störche zu sehen, von etlichen Dächern oder Masten erklingt das prägnante Klappern der Schnäbel. mehr

Grasnelken mit Grünwidderchen
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln