Nationale Naturlandschaften Niedersachen klar Logo

Die Tierwelt der Elbtalaue

Die Elbtalaue ist die Heimat für eine große Fülle an Tierarten, insbesondere für Amphibien, Insekten und Vögel. Für Letztere stellt sie eines der bedeutendsten Nist- und Rastgebiete in Niedersachsen dar.

Rund 150 Vogelarten brüten hier, darunter so hochgradig gefährdete wie der Große Brachvogel, der Wachtelkönig, das Braunkehlchen und der Wiedehopf. Ca. 100 Gastvogelarten stellen sich im Herbst und Winter in den Elbauen ein, um in ihnen zu rasten und auf Nahrungssuche zu gehen. Hervorzuheben sind dabei die zum Teil sehr großen Bestände von Saat- und Blässgänsen, von Zwerg- und Singschwänen, die international ihresgleichen suchen.

Auf den folgenden Seiten finden sie vertiefenden Informationen zu den genannten Tiergruppen, zudem zur Fisch- und Säugetierfauna im Biosphärenreservat.

Singschwäne   Bildrechte: D. Damschen

Singschwäne

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln