Nationale Naturlandschaften Niedersachen klar Logo

Tagung "Natur und Kultur in der Elbtalaue" 2018

Zur Teilnahme an unserer Jahrestagung am Sonnabend, den 10. November 2018, laden wir Sie herzlich nach Hitzacker ein.

Zum 14. Mal möchten wir Sie über aktuelle Entwicklungen im Biosphärenreservat informieren.

Die Veranstaltung hat in den vergangenen Jahren viele Blicke über den Tellerrand des Biosphärenreservates hinaus geworfen. Diesmal werden wir den Fokus verstärkt auf eigene Projekte und die Vorhaben weiterer Akteure in unserer Region richten.

Was also gibt es aus dem Netzwerk unserer Biosphärenreservats-Partner, dem Wiesenvogelprojekt oder unserer Bildungsarbeit zu berichten? Welche Ziele haben die neuen Vorhaben unserer Kooperationspartner? Welche Maßnahmen wurden bereits umgesetzt?

Nach Abschluss der regelmäßigen Evaluierung durch die UNESCO werden wir uns zudem mit den Perspektiven befassen, die sich daraus für das Biosphärenreservat ergeben – und nach der langen Trockenperiode des vergangenen Sommers wird es auch um Fragen nach den Ursachen und den Auswirkungen des Klimawandels für unsere Region gehen.

Wir hoffen auf Ihr Dabeisein und freuen uns auf das Treffen!

***

Programm

09.30 Uhr
Eintreffen der Teilnehmenden

09.45 Uhr
Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Johannes Prüter, Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue, Hitzacker
Joachim Flindt, stellvertretender Bürgermeister der Samtgemeinde Elbtalaue, Dannenberg

10.00 Uhr
Das Biosphärenreservat als Modellregion für nachhaltige Entwicklung - Folgerungen aus der regelmäßigen Überprüfung des UNESCO-Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe
Doris Schupp, Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Hannover

10.30 Uhr
Witterungsextrema im Klimawandel – Ursachen und Perspektiven
Prof. Dr. Markus Quante, Helmholtz-Zentrum Geesthacht und Leuphana Universität Lüneburg

11.15 Uhr
Kaffeepause

Aktuelles aus der Arbeit für das Biosphärenreservat

11.45 Uhr
Nachhaltig leben und genießen bei den Partnern des Biosphärenreservates - Weiterentwicklung des Netzwerks und Urkundenübergabe an neue Partnerbetriebe
Lucia Klein, Dr. Franz Höchtl

12.15 Uhr
Wiesenvogelschutz im Biosphärenreservat – eine Zwischenbilanz
Dr. Henning Kaiser

12.30 Uhr
Bildungsinitiativen und Freiwilligenmanagement im Biosphärenreservat
Anne Spiegel

12.45 Uhr
Diskussion

13.00 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
Arbeit für das Biosphärenreservat im Landkreis Lüneburg
Stefan Bartscht, Landkreis Lüneburg

Neue Projekte im Biosphärenreservat

14.20 Uhr
Das Projekt „Biotopverbund Elbtal Amt Neuhaus“ (BeNe): Hintergründe, Ziele, Ansätze der Umsetzung
Dr. Olaf Anderßon, Landkreis Lüneburg

14.40 Uhr
Mechanismen der Ökosystemdienstleistungen in Hartholz-Auwäldern: Wissenschaftliche Analyse sowie Optimierung durch Naturschutzmanagement (MEDIAN)
Prof. Dr. Kai Jensen, Universität Hamburg

15.00 Uhr
Lust auf Vielfalt – das Netzwerk der Arche-Region Flusslandschaft Elbe stärken
Holger Belz, Archezentrum Amt Neuhaus

15.20 Uhr
Abschlussdiskussion

15.45 Uhr
Ende der Veranstaltung


Anmeldungen bitte an das

Biosphaerium Elbtalaue
Schlossstr. 10
21354 Bleckede

Tel. 05852-9514-14
Fax 05852-9514-99
E-Mail: info@biosphaerium.de
Kiebitz mit Küken (© Thorsten Krüger)  

Kiebitz mit Küken (© Thorsten Krüger)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln