Nationale Naturlandschaften klar

Da hat sich die Mühe doch gelohnt: Die neuen Junior Ranger sind einsatzbereit

Bereits seit 2012 organisiert die Grundschule Hitzacker in Kooperation mit der Biosphärenreservatsverwaltung Junior-Ranger Arbeitsgruppen (AGs) in der Ganztagsschule. Geleitet wird das besondere Nachmittagsangebot von der Försterin Tatjana Jensen. Unterstützt wurde sie dabei im Jahr 2016 von der FÖJlerin Alva Stüben sowie von Anne Spiegel, Mitarbeiterin der Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue.

Einmal in der Woche, nach den normalen Unterrichtsstunden, trafen sich die Teilnehmer der AG in einem Klassenraum und erfuhren Interessantes über das Biosphärenreservat, die Elbtalaue, über die heimischen Tiere und Pflanzen aber auch über Themen wie erneuerbare Energien, Klimawandel oder Alltagsfragen wie „Was heißt es eigentlich, wenn ich ein Produkt mit dem Fairtrade-Siegel kaufe?" Die AG war jedoch keine Fortsetzung des normalen Schulunterrichts. Vielmehr gehörten auch Spiele und Bewegung in der Natur sowie Learning by Doing zum Konzept: Da wurde gemeinsam Apfelsaft gepresst, wurden Kartoffelsorten bestimmt, zubereitet und die geschmacklichen Unterschiede getestet oder es wurde ein Fußball aus gebrauchten Zeitungen, Plastiktüten und einer Schnur hergestellt.

Neben den AG-Stunden in der Schule gab es auch mehrere Exkursionen, bei denen die Themen der letzten Stunden im Gelände vertieft wurden. Nachdem sich die Kinder etwa intensiv mit der Tierwelt der Elbtalaue auseinandergesetzt hatten, begaben sie sich auf Spurensuche in den Wald, in die Wolfsschlucht und an die Elbe. Dabei wurden nicht nur zahlreiche Insekten im Totholz aufgestöbert, nach Wollhandkrabben gekeschert und Biberspuren gesichtet - es gehörten auch Spiele und ein Picknick dazu. Ähnliche Exkursionen führten ins Biosphaerium nach Bleckede und zu einer Biogasanlage in Hitzacker. Besonders beschäftigte die Schüler auch das Thema Wolf. Nachdem sie dazu einige Aufgaben gelöst hatten, wurden sie zu „Kleinen Wolfsberatern" ernannt.

Nach einem halben Jahr in der Schul-AG „Junior Ranger" haben Maurice, Finn-Ole, Marc-Oliver, Jhan, Leandro, Moritz und Marc Henry die Auszeichnung „Junior Ranger KID" erworben. Johannes ist schon ein ganzes Jahr dabei und hat sich zum vollwertigen „Junior Ranger" hochgearbeitet. Wer allerdings drei Halbjahre an der AG teilgenommen hat, wird zum „Junior Ranger +". Dieser Titel wurde dieses Jahr zum ersten Mal an Dorian vergeben - als Anerkennung gab es für ihn nicht nur eine Urkunde, sondern auch ein Insektenhotel.



Frau Jensen stellt den Kindern die Frettchen vor.  
Frau Jensen stellt den Kindern die Frettchen vor.
Auch im Winter bieten unsere heimischen Gehölze interessante Details.  
Auch im Winter bieten unsere heimischen Gehölze interessante Details.
Mein Baum ist der Schönste!  
Mein Baum ist der Schönste!
Jahn beobachtet "seinen" Baum in den verschiedenen Jahreszeiten.  
Jahn beobachtet "seinen" Baum in den verschiedenen Jahreszeiten.
Wir spielen "Eulen und Krähen".  
Wir spielen "Eulen und Krähen".
Dorian wird erster "Junior-Ranger +".  
Dorian wird erster "Junior-Ranger +".
Die neuen Junior-Ranger der Elbtalaue mit Anne Spiegel und der Tatjana Jensen  

Die neuen Junior-Ranger der Elbtalaue mit Anne Spiegel und Tatjana Jensen

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Anne Spiegel

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln