Nationale Naturlandschaften klar

Ein Jahr Freiwilligendienst im Biosphärenreservat

Der neue FÖJler stellt sich vor


Jedes Jahr im September beginnt im Biosphärenreservat ein neues Freiwilligenjahr. Enno Windeler aus dem Landkreis Lüchow Dannenberg hat sich dafür entschieden, ein Jahr lang im Rahmen eines Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) Erfahrungen bei der Informations- und Bildungsarbeit zu sammeln. Im Folgenden stellt er sich persönlich vor:


Hallo, ich bin der neue FÖJler

Mein Name ist Enno und ich absolviere seit Anfang September ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) in der Biosphärenreservatsverwaltung. Dies ist eine wunderbare Gelegenheit für mich, konzentriertes Arbeiten zu lernen, mich zu orientieren und etwas für die Umwelt zu tun. Als Mensch bin ich schließlich wesentlich mitverantwortlich für die Veränderungen der Umwelt und werde mit meinen 19 Jahren mit Sicherheit viele der Folgen miterleben. Dies soll aber keineswegs mein Ablassbrief sein und mein Gewissen reinwaschen, wie einige Leute es gerne machen, wenn sie an der Supermarktkasse ein paar Cent in die Spendenkasse werfen, damit sie behaupten können, sie würden sich um die Armen kümmern.

Ich werde hier hauptsächlich in der Öffentlichkeitsarbeit tätig sein, werde die Junior-Ranger begleiten und die Website betreuen. Ich hoffe, dass ich für mein Leben so viel wie möglich mitnehmen kann und die Aufmerksamkeit Vieler auf die Wichtigkeit der Biosphärenreservate lenken kann. Denn auf der Erde hängt alles miteinander zusammen, sei es durch das Wasser, dessen Verschmutzung hier in der Elbe selbst in der Nordsee und dem Atlantik Folgen haben kann, oder durch die Luft.

Jeder sollte sich Zeit nehmen, sich um die Umwelt zu kümmern, bevor man wegen der Arbeit oder dem Studium keine Zeit mehr dafür hat und immer versuchen, gewissenhaft zu sein. Denn es ist so einfach, den PC angeschaltet zu lassen, da das herauffahren so lange dauert, und ihn dann Stunden lang nicht zu nutzen. Es ist so einfach die paar Kilometer mit dem Auto zu fahren, obwohl das Fahrrad sogar für einen persönlich gesünder wäre – aber muss das eigentlich so sein?

Ich tue dieses Jahr meinen Dienst, nicht für mich, Deutschland oder für Anerkennung, sondern für die Erde und auch für die Menschheit.


FÖJler Enno Windeler  

Der neue FÖJler Enno Windeler

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Anne Spiegel

Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue
Am Markt 1
29456 Hitzacker
Tel: 05862 - 96 73 12
Fax: 05862 - 96 72 20

http://www.elbtalaue.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln