Nationale Naturlandschaften Niedersachen klar Logo

15. Jahrestagung "Natur und Kultur in der Elbtalaue" in Sammatz

Mit der diesjährigen Jahrestagung „Natur und Kultur in der Elbtalaue“ möchten das Biosphaerium Elbtalaue und die Biosphärenreservatsverwaltung zum 15. Mal ein lebendiges Forum für den Austausch von Erfahrungen und Meinungen im Biosphärenreservat schaffen und Sie dazu herzlich einladen – diesmal auf den Michaelshof in Sammatz, einem unserer inzwischen 54 Biosphärenreservatspartner.

Im Kern der Veranstaltung wird die Frage stehen, wie eine nachhaltige Landwirtschaft die biologische Vielfalt fördern kann. Darüber hinaus wird es um die Herausforderungen gehen, die sich aus der aktuellen Evaluierung des UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe für unsere zukünftige Arbeit ergeben.

Wie gewohnt, werden wir Sie zudem über aktuelle Entwicklungen aus der Arbeit für das Biosphärenreservat informieren und wie bereits im Vorjahr die neuen Mitglieder im Netzwerk der Biosphärenpartner willkommen heißen.

Den Nachmittag beschließen wir mit dem Figurentheater „Der Auenelf “. Ursprünglich für den Trägerverbund Burg Lenzen e.V. im Rahmen des Projektes „Auenentwicklung und Auenverbund an der Unteren Mittelelbe“ entwickelt, wird es Sie in eine verwunschene Flussaue mit ihren skurrilen Bewohnern entführen – märchenhaft inszeniert, in der Botschaft aber real, aktuell und allzu wahr. Lassen Sie sich überraschen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Programm:

09.30 Uhr
Eintreffen der Teilnehmenden (Haus der Natur)

09.45 Uhr
Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Johannes Prüter, Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue, Hitzacker
Claudia Brady, Michaelshof, Sammatz
Jens Böther, Vorsitzender des Biosphärenbeirats, Bleckede

10.00 Uhr
Aktuelles aus der Arbeit der Biosphärenreservatsverwaltung
Prof. Dr. Johannes Prüter

10.30 Uhr
Blühstrom als Baustein einer nachhaltigen Regionalentwicklung
Johannes Heuer, Bauernverband Nordostniedersachsen e.V., Lüneburg

11.00 Uhr
Diskussion

11.15 Uhr
Kaffeepause

11.45 Uhr
Stromtalgrünland unter extremen Bedingungen – Ergebnisse des langjährigen Grünlandmonitorings im Biosphärenreservat „Niedersächsische Elbtalaue“
Dr. Petra Fischer, Büro für Naturschutz, Ökologie & Landbau GbR, Meißner-Wolfterode

12.30 Uhr
Nachhaltig leben und genießen bei den Partnern des Biosphärenreservates – Vorstellung der und Urkundenübergabe an neue Partner
Lucia Klein, Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue, Hitzacker

13.00 Uhr
Mittagessen (Youth Hostel)

14.00 Uhr
Integration von Naturschutzzielen in die moderne Landwirtschaft: Das UNESCOBiosphärenreservat Schorfheide-Chorin als Fallbeispiel
Dr. Martin Flade, UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, Angermünde

14.30 Uhr
Anforderungen an das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe als Modellregion für nachhaltige Entwicklung aus Sicht des MAB-Nationalkomitees
Prof. Dr. Werner Wahmhoff, Mitglied des MABNationalkomitees, Wallenhorst

15.00 Uhr
Diskussion

15.45 Uhr
Der Auenelf (Kulturscheune)
Claudia de Boer, Figurentheater Blauer Mond, Sarenseck

16.45 Uhr
Ende der Veranstaltung


Die Tagungsgebühr beträgt 10,00 Euro und ist am Veranstaltungstag bar zu entrichten. Darin ist ein vegetarisches Mittagessen inkl. Saft und Wasser enthalten. Weitere Getränke sind gesondert zu bezahlen.


Anmeldung:
per Fax an 0 58 52 - 95 14 99
oder per Post an
Biosphaerium Elbtalaue GmbH
Tagung „Natur und Kultur“
Schlossstraße 10
21354 Bleckede

02.11.2019
Michaelshof Sammatz
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln