Nationale Naturlandschaften Niedersachen klar Logo

Momente eines Sommers

Die Sonne lacht


Die Sonne lacht in alter Stärke,
Weitet sich im neuen Tag.
Es vollendet der Sommer seine Werke
In allem, was reifen und was werden mag.

(© Monika Minder)


Momente eines Sommers...

Sandstrände an der Elbe  
Im Sommer wird die Elbe ihrem Namen "Weißer Fluss" gerecht und zeigt ihre weißen Sandstrände
Storch auf dem Deich  
Der Storch fühlt sich in der Elbtalaue zuhause
Damnatzer Vorland  
Damnatzer Vorland
Graureiher  
Alles im Blick - Graureiher
Eiche  
Große alleinstehende Eichen sind charakteristisch für die Elbtalaue
Strände an der Elbe  
Strände an der Elbe
Sandbank vor Damnatz  
Große Sandbänke in der Elbe müssen umschifft werden
Grasnelken  
Blühender Sommer - hier: Grasnelken
Die Ernte naht...  
Die Ernte naht...
Lange Felder  
Lange Felder entlang der Elbe
Elbe bei Langendorf  
Blick vom Aussichtsturm Langendorf - im Hintergrund die Binnendüne Klein Schmölen
Aussichtsturm Langendorf  
Die Elbe aus der Vogelperspektive - von zahlreichen Aussichtstürmen entlang der Elbe lässt sich ein Blick "riskieren"
Schnackenburg  
Schnackenburg - der südöstlichste Zipfel vom Biosphärenreservat
Aland-Niederung  
Aland-Niederung
Blühende Deiche  
Blühende Deiche
Auf Nahrungssuche  
Schmetterlinge erfreuen sich an den Blütenpflanzen
Bläuling  
Bläuling auf Nahrungssuche
Grünes Band - Stresow  
Gedenkstätte am Grünen Band in Stresow

Der Sommer ist die Jahreszeit, in der die meisten Menschen keine Lust mehr zum Arbeiten haben. Bestenfalls ist es heiß, manchmal auch schwül, die Konzentration lässt nach und die Sehnsucht nach Urlaub nimmt zu. Die Gedanken schweifen in die Ferne… aber nicht nur in die Ferne. Manchmal ist die Lust, unbedingt weit zu fahren, sehr gering; muss man doch im Alltag schon mobil genug sein.


Der Weg muss aber gar nicht unbedingt in die Ferne führen. Mitunter liegen gute Dinge sehr nah. Das Biosphärenreservat entlang der Elbe bietet Erholungsmöglichkeiten auf höchsten Niveau. Nicht durch schneller, größer und noch besser, sondern durch die kleinen Dinge am Wegesrand. Weit weg vom städtischen Stress laden grüne Auen zur Erholung ein. Die Infrastruktur ist einfach, aber es gibt viel zu entdecken. So lässt sich ein Eindruck der Aue von zahlreichen Aussichtstürmen gewinnen. Infotafeln an den Aussichtstürmen und an vielen Rad- und Wanderwegen weisen auf die Besonderheiten am Wegesrand hin und man kann entlang des Grünen Bandes tief in die Geschichte Deutschlands eintauchen.


Informationen zu den Aussichtstürmen, dem Grünen Band, dem Elberadweg, verschiedenen Sehenswürdigkeiten und der Natur inklusive des fairen Umgangs mit ihr sowie dem vielfältigen Engagement verschiedener Akteure im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe und vielem mehr sind in den örtlichen Tourismusinformationen zu erhalten sowie auf den Internetseiten des Biosphärenreservats (s. Seitenleiste).



zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln