Nationale Naturlandschaften Niedersachen klar Logo

IGW 2015: Elbe-Wendland aktiv – in und für Land und Natur

Ausstellergemeinschaft präsentiert sich mit neuen regionalen Entwicklungskonzepten und touristischer, kulinarischer und kultureller Vielfalt


Am 16. Januar 2015 ist es soweit: Die 80. Internationale Grüne Woche in Berlin beginnt! Die Ausstellergemeinschaft der Region Elbe-Wendland bestehend aus Tourismus, Naturschutz, (Land-) Wirtschaft, Kultur und Politik hat sich viel vorgenommen für den siebenten gemeinsamen Messeauftritt.

Und es geht gleich richtig los: Schon am ersten Messetag erwartet die Standgemeinschaft ein Besuch des niedersächsischen Landwirtschaftsminister Christian Meyer!

Die Grüne Woche ist für die Ausstellergemeinschaft eine hervorragende Plattform für die Präsentation der facettenreichen LEADER-Regionen Elbtalaue und Achtern-Elbe-Diek.

In diesem Jahr wird der Messeauftritt ganz im Zeichen der neuen LEADER-Förderperiode 2014 bis 2020 stehen. Insbesondere an den Gemeinschaftstagen am 21.01.2015 und 22.01.2015 werden alle Akteure mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft intensiv diskutieren, wie diese neuen Ideen und Ziele künftig mit Leben gefüllt werden können. „Die Leader-Region Elbtalaue hat bereits über einen Zeitraum von 15 Jahren bewiesen, wie über kommunale Grenzen hinaus gute Zusammenarbeit erfolgen kann. Ergebnisse dieser Region insbesondere auch aus der vergangenen Leader-Periode beweisen dies. Gerne würden wir diese Zusammenarbeit auch im Rahmen eines neuen Leader-Prozesses fortsetzen, um sich den strukturellen Herausforderungen unserer Region weiter mit großem Engagement zu widmen, “ so Laars Gerstenkorn, Vorsitzender der LAG Elbtalaue. Ein Teil dessen, was für die nächsten Jahre geplant ist, schlägt sich auch in dem Programm für die zehn Messetage nieder.

Die Besucher erwartet ein überaus abwechslungsreiches Programm, das keine Wünsche offen lässt. So wird das Thema Radfahren in der Region Elbe-Wendland ganz besonders herausgestellt. Diese idyllische Gegend eignet sich hervorragend um aktiv zu sein und hautnah die Natur zu erleben.

Die Elbtalaue etwa, ist ein wahres Paradies für Radler. Dort lassen sich zahlreiche schützenswerte Tier- und Pflanzenarten wie Weißstörche, Seeadler oder Fischotter beobachten. Auf dem Stand können sich Besucher auf einem modernen E-bike über Monitore von den malerischen Radwegen der gesamten Region überzeugen. Die Samtgemeinden Gartow und Dahlenburg locken mit Fischspezialitäten des einzig verbliebenen hauptberuflichen Elbfischers im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue. Die Samtgemeinde Elbtalaue wird darüber hinaus die vielfältigen Möglichkeiten zum Reiten vorstellen.

An allen zehn Messtagen wird sich wieder das Glücksrad drehen. Super Gewinne winken den glücklichen Siegern, darunter Gutscheine für Übernachtungen in tollen Hotels sowie für entspannende Stunden in Wellnessoasen oder leckere Gastronomie – Alles in der Region Elbe-Wendland!

Auch für kulinarische und musikalische Highlights ist gesorgt. Die BEHR AG aus Seevetal wird die Messebesucher mit köstlichen Gemüsewoks überraschen. Das Familienunternehmen Uhrbach baut schon seit 150 Jahren Gemüse auf Freilandfeldern in Stelle an und wird seine spezielle Kreation namens „Gemüsinis“ vorstellen. Den Riesendurst der Besucher wird die Firma Voelkel aus Höhbeck mit ihren besonderen, köstlichen Natursäften stillen.

Die Showbühne in Halle 20 steht bereit für Sketche, Showeinlagen und Musik. Schülerbands, Chöre und Orchester arrangieren an fast allen Tagen der Messe ein abwechslungsreiches Musikprogramm für Niedersachsen. Freuen darf man sich beispielsweise auf eine Weinkönigin mit Zwergen, das Blasorchester Stelle, die frisch gekürte Heidekartoffelkönigin oder das Swing Orchester Stelle.

Mit diesem bunten Programm macht die Ausstellergemeinschaft Werbung für die Region Elbe Wendland. Lassen Sie sich einstimmen auf eine Region, die für Groß und Klein jede Menge zu bieten hat!

Die Internationale Grüne Woche Berlin 2015 findet vom 16. bis 25. Januar zum 80. Mal in ihrer 89-jährigen Geschichte statt. Über 1.600 Aussteller aus rund 70 Ländern zeigen eine Leistungsschau aus allen Bereichen der Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft und des Gartenbaus. „Lettland – nimm Dir die Zeit”, mit dieser Aufforderung wendet sich das Partnerland in diesem Jahr an alle Besucher.

Texte und Fotos rund um die Aktivitäten auf dem Elbe-Wendland-Stand finden Sie während der Messe auf der Homepage www.elbe-wendland-aktiv.de. Für nähere Informationen zu dem Messeauftritt wenden Sie sich gern an Katja Ahnfeldt-Timm unter der Telefonnummer:04131-86292-52 oder 0177/7126222.

von links: Jürgen Meyer (Samtgemeindebürgermeister Samtgemeinde Elbtalaue), Wolf Winkelmann (Geschäftsführer Bauernverband Nordostniedersachsen e.V.), Rolf Roth (Samtgemeindebürgermeister Samtgemeinde Elbmarsch), Jens Böther (Bürgermeister Stadt

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln