Nationale Naturlandschaften Niedersachen klar Logo

Zwei neue Themenkoffer für die Infostelle Dannenberg

Im Rahmen einer Fortbildung für Lehrer*innen wurden am 24.11.21 neue Bildungsmaterialien vorgestellt und an die Infostelle Dannenberg übergeben.


Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Umweltbildung werden immer wichtiger, um Kindern und Jugendlichen Orientierungshilfen zum Verständnis und zur Bewältigung von drängenden Zukunftsausgaben, zum Beispiel dem Rückgang der Artenvielfalt, zu geben. Die Bildungskoffer zu den Themen „Wolf“ und „alte Haustierrassen“ bieten hierzu gute Ansätze. An der im September eröffneten Informationsstelle für das Biosphärenreservat in Dannenberg, können sie fortan ausgeliehen werden. Das Schulische Umweltbildungszentrum in Lüneburg, kurz „SCHUBZ“, hat die Materialien im Auftrag der Samtgemeinde Elbtalaue für Grundschulen und den Einsatz im Sachunterricht konzipiert. Spielerisches Lernen steht dabei im Vordergrund. So müssen etwa Bilder von Wölfen und Hunden sortiert, Wolfs - Gerüche erkannt oder alte Haustierarten erraten werden.

Insgesamt helfen die Unterlagen dabei, Kinder für solche Themen zu interessieren und ihnen ein korrektes Wissen zu vermitteln. Sie leisten wichtige Aufklärungsarbeit: So werden etwa die Ökologie und das Verhalten des Wolfes - sei es im Familien- und Freundeskreis oder in den Medien –, zum Teil einseitig, bisweilen sogar falsch dargestellt. Um Kinder mit „Halbwahrheiten“ nicht alleine zu lassen, klärt der Koffer Mythen und Vorurteile über den Wolf auf, macht aus Kindern „kleine Wolfsexpert*innen“. Er versetzt sie in die Lage, eine eigene, stimmige Meinung zu entwickeln, darüber mit anderen ins Gespräch zu kommen und ihr Wissen zu teilen. Davon können viele profitieren.

Um die neuen Materialien zielführend einsetzen zu können, haben unter anderem Lehrer*innen der Grundschulen Dannenberg, Gusborn und Prisser, der Wendlandschule und der Elbe-Jeetzel-Schule am Mittwoch, den 24.11.21, an einer Fortbildung zu den Themenkoffern teilgenommen. Dr. Frank Corleis, Leiter des Schulischen Umweltbildungszentrum „SCHUBZ“, hat gemeinsam mit zwei weiteren Mitarbeiterinnen und Anne Spiegel aus der Biosphärenreservatsverwaltung die Koffer vorgestellt und ihre Inhalte erläutert. Die Teilnehmenden zeigten großes Interesse an den neuen Materialien. Einige Lehrer*innen hatten bereits viele Ideen, die Materialkoffer für einen spannenden Unterricht zu nutzen.

alte Haustierrassen zuordnen   Bildrechte: BRV / J. Nogens
Das spielerische Lernen ist ein wesentliches Element der Bildungsmaterialien
Ratespiel zum Wolf   Bildrechte: BRV / J. Nogens
Wolf oder Hund? – Die Unterscheidung ist oftmals nicht einfach
Wolf-Aufgaben   Bildrechte: BRV / J. Nogens
Die Lehrerinnen versuchen gemeinsam die Aufgaben zu lösen
Urkunde   Bildrechte: BRV / J. Nogens
Nach der Arbeit mit dem Wolfs-Koffer bekommen alle Schüler*innen eine Urkunde
Erläuterung der Stationen   Bildrechte: BRV / J. Nogens
Antje Schwerin (SCHUBZ) erläutert die verschiedenen Stationen zu den alten Haustierrassen
Kofferübergabe   Bildrechte: BRV / J. Nogens
Symbolische Übergabe der Materialien an Anne Spiegel (Biosphärenreservatsverwaltung) durch Dr. Frank Corleis (SCHUBZ)
Gruppe   Bildrechte: BRV / J. Nogens

Gruppenfoto der Teilnehmenden

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Anne Spiegel

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln