Nationale Naturlandschaften Niedersachen klar Logo

Sonderausstellung: NeuARTige Insekten

Monotypien in Naturdrucktechnik erfunden von Elisabeth Engelbrecht


Mit der Ausstellung, NeuARTige Insekten, begibt sich das Höhbeckmuseum auf das schillernde Feld zwischen Wissenschaft und Kunst. Mit Pinsel, Farbe und Pflanzenblättern hat die Künstlerin eine faszinierende Kunstwelt von Krabbeltieren geschaffen, die mit den echten Insekten, die in der Schmetterlingsabteilung des Höhbeck-Museums zu bewundern sind, durchaus mithalten können.

Elisabeth Engelbrecht aus Gartow bedient sich künstlerischer Techniken, um uns für die Schönheit und Lebensbedingungen der Insektenwelt, der Naturwelten und ihrer ökologischen Instabilität zu sensiblisieren.

Damit die gefährdete Insektenwelt weiterleben kann, verteidigt und gefördert wird, uns auch weiterhin nutzt und erfreut, gehen die Erlöse aus dem Verkauf der Kunstwerke an Elisabeth Engelbrecht als Spende an Naturschutzorganisationen. Sie sollen für den Ankauf und Erhalt neuer Schutzgebiete wie z.B. für den Erhalt des Feldlilienpfades in Govelin verwendet werden und anlässlich der Ausstellung auch zu einem Teil das Höhbeck Museum.

Eröffnung: 23.07.2021 um 18 Uhr mit Klaus Müller (NABU)
Abschlussveranstaltung: 15.08.2021 um 16 Uhr mit dem Schmetterlingsexperten Jochen Köhler

Öffnungszeiten der Ausstellung: Mittwoch, Samstag und Sonntag 14- 17 Uhr
Während der KLP täglich von 15-17 Uhr

23.07. bis 15.08.2021
Bergstraße 1, 29478 Höhbeck-Vietzke
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln