Nationale Naturlandschaften Niedersachen klar Logo

Biosphärenreservatsbeirat

Im Gesetz über das Biosphärenreservat "Niedersächsische Elbtalaue" ist die Einrichtung eines Beirats vorgesehen.

Der Beirat wirkt bei der Erhaltung und Entwicklung des Gebietes mit. Als Multiplikator fördert er das Verständnis der ortsansässigen Bevölkerung für den Wert des Biosphärenreservates und die notwendigen Schutzmaßnahmen. Er berät und unterstützt die für das Biosphärenreservat zuständigen Behörden und ist somit eine wichtige Plattform für den Informationsaustausch und die Kooperation in der Elbtalaue.

Mit der Wirkung vom 01.01.2019 hat die vierte Amtsperiode des Beirates begonnen. Es gehören ihm 20 Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinden, der Landkreise, der Kammern, der Verbände, der Umweltbildungseinrichtungen und der Universitäten und Fachhochschulen an. Für jedes Mitglied ist ferner ein Stellvertreter berufen.

Die konstituierende Sitzung des Beirats zur vierten Amtsperiode hat am 21.03.2019 in Garlstorf im Beisein des Niedersächsischen Umweltministers Olaf Lies stattgefunden.

Im Rahmen dieser Sitzung wurde der Beiratsvorsitz aus dem Kreis der Beiratsmitglieder wieder gewählt: Jens Böther, Bürgermeister der Stadt Bleckede, wurde als Beiratsvorsitzender, Johannes Heuer, Geschäftsführer des Bauernverbandes Nordostniedersachsen, als sein Stellvertreter bestätigt.

Gruppenfoto des Biosphärenreservatsbeirats (4. Amtsperiode) mit Veranstaltungsgästen  

Gruppenfoto des Biosphärenreservatsbeirats (4. Amtsperiode) mit Veranstaltungsgästen

Die Beiratsvorsitzenden Jens Böther und Johannes Heuer (3. u. 4.v.l.) mit Umweltminister Olaf Lies, Doris Schupp, Referentin für das Biosphärenreservat im Umweltministerium, und Dr. Johannes Prüter, Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung (v.l.)  

Die Beiratsvorsitzenden Jens Böther und Johannes Heuer (3. u. 4.v.l.) mit Umweltminister Olaf Lies, Doris Schupp, Referentin für das Biosphärenreservat im Umweltministerium, und Dr. Johannes Prüter, Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung (v.l.)

Artikel-Informationen

22.03.2019

Ansprechpartner/in:
Thomas Fahren

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln