Nationale Naturlandschaften Niedersachen klar Logo

Vorbilder nachhaltigen Wirtschaftens

Dr. Johannes Prüter, Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue, hat zehn weiteren Partnerbetrieben des länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe die Anerkennungsurkunden überreicht.
„Partnerbetriebe sind Unternehmen, die im ökologischen, ökonomischen und sozialen Sinne nachhaltig wirtschaften und die Ziele des Biosphärenreservates unterstützen“, so Prüter bei der Übergabe der Urkunden.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Biosphaerium Elbtalaue in Bleckede nahmen die ausgewählten Betriebe die Urkunden entgegen. Zu den neuen Partnerbetrieben im Landkreis Lüchow-Dannenberg zählen das Archäologische Zentrum Hitzacker, der Campingplatz Laascher See, „Die Fuhrhalterei“ (Breselenz), die Kanustation und das Café Salix in Gartow sowie das Naturum Göhrde. Aus dem Landkreis Lüneburg wurden das Landhaus Elbwiesen (Krusendorf), der Hof Steinrück (Laave), der Schnuckenhof Esser (Zeetze), die Tischlerei Rieckhoff (Vogelsang) und der Hof Niederhoff (Dellien) zertifiziert.

Im gesamten UNESCO-Biosphärenreservat sind somit innerhalb eines Jahres bereits 31 Betriebe dem Partnerkonzept beigetreten, davon 14 Unternehmen im niedersächsischen Teil. Weitere Betriebe sind im Anerkennungsverfahren.
Die Partnerbetriebe können mit einem Partner-Logo für sich werben und werden zusätzlich in Marketing- und Vernetzungsaktivitäten der Biosphärenreservatsverwaltung eingebunden.

Prüter freut sich darüber, dass mit den neuen Betrieben das Partnerbetriebs- Programm noch einmal deutlich an Fahrt aufgenommen hat: „Die Partnerbetriebe können nun exemplarisch zeigen, was der etwas sperrige Begriff der nachhaltigen Entwicklung konkret bedeuten kann. Darüber hinaus setzen wir darauf, dass die Partnerbetriebe ihre Kunden und Gäste mit Informationen über das Biosphärenreservat und die verschiedenen Möglichkeiten zum nachhaltigen Wirtschaften versorgen.“

Die Anerkennung der Betriebe erfolgt durch den Beirat des Biosphärenreservates. Die Partnerbetriebe können aus ganz unterschiedlichen Branchen kommen: die Zertifizierung steht z. B. Dienstleistern, Handel, Handwerk, Gastgewerbe, Landwirtschaft oder auch Bildungseinrichtungen offen.

Die Partnerinitiative des UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe ist eingebunden in das bundesweite Partnernetzwerk der Nationalen Naturlandschaften. Dieses wird von EUROPARC Deutschland, dem Dachverband der Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke in Deutschland koordiniert. Bisher gibt es in 17 deutschen Naturlandschaften über 550 Nationalpark-, Biosphärenreservats- und Naturpark-Partner.
Gemeinsames Gruppenfoto der alten und neuen Partnerbetriebe im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue   Bildrechte: T. Keienburg

Gemeinsames Gruppenfoto der alten und neuen Partnerbetriebe im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Sylvia Klenke

Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue
Am Markt 1
29456 Hitzacker
Tel: 05862-9673-23
Fax: 05862-9673-20

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln