Nationale Naturlandschaften klar

2017

Elbe vom Kiepenberg

Sperrung des Aussichtsturms am Kniepenberg bei Drethem bis Ende Oktober 2017

Wegen Wartungsarbeiten muss der Aussichtsturm am Kniepenberg bis voraussichtlich Ende Oktober 2017 leider geschlossen bleiben. Das Betreten des Turms ist in dieser Zeit nicht möglich. mehr
Die Teilnehmer des diesjährigen länderübergreifenden Treffens der Biosphärenreservatspartner vor dem BIO-Hotel Kenners LandLust

Partner „on tour“ im UNESCO-Biosphärenreservat

Ob Landwirte oder Gastronomen: Etwa 50 der aktuell 116 bestehenden Partner des länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe reisten am 28. September zu fünf niedersächsischen Betrieben, um sich über die verschiedenen Geschäftsfelder der Betriebe zu informieren. mehr
Die MS Elise der Reederei Heckert fährt mit den Jubiläumsgästen von Dömitz nach Schnackenburg. Das Banner wurde von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Marienau gestaltet.

Für die Zukunft einer lebenswerten Kulturlandschaft

„Wir holen Sie ins Boot!" Unter diesem Motto feierten am 14.09.2017 das UNESCO-Biosphärenreservat sowie zahlreiche Gäste das 20-jährige Jubiläum der Anerkennung der „Flusslandschaft Elbe" durch die UNESCO. mehr
Vorschau-Bild

Sport und Wissenschaft in Kooperation für saubere Flüsse, Meere und Ozeane

Am Montag, den 10. Juli 2017, erreichte die 17. Etappe von Deutschlands bislang größter Freiwasser-Schwimmstaffel die Elbestadt Hitzacker. Auf ihren 19. Etappen von Bad Schandau nach Geesthacht durchquerte die Elbschwimmstaffel auch das gesamte UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. mehr
Dr. Johannes Prüter (2. v.l.) übergibt die Partnerplaketten an die Vertreterinnen und Vertreter der fünf neuen Partner

Fünf weitere Partnerbetriebe für die Flusslandschaft Elbe

Auf dem Michaelshof in Sammatz wurden Anfang April fünf neue Betriebe in das länderübergreifende Netzwerk der Biosphärenreservats-Partner aufgenommen. mehr
Die Verantwortlichen der Biosphärenreservatsverwaltung im Kreis der Niederländischen Delegation auf dem Kniepenbergaussichtsturm bei Neu Darchau

Ausbau der internationalen Beziehungen

Vom 7. bis 9. Juni stand die Arbeit der Biosphärenreservatsverwaltung ganz im Zeichen des internationalen Fachaustauschs. 12 niederländische Experten/-innen aus Naturschutz und Wasserwirtschaft, Kommunal- und Stiftungsarbeit, informierten sich über aktuelle Entwicklungen im Großschutzgebiet. mehr
Polizeireiter am Elbufer

Polizeireiter im Biosphärenreservat "Niedersächsische Elbtalaue"

Seit Anfang Mai sind vier Reiterinnen und Reiter der Polizei im Biosphärenreservat im Einsatz, um über die hier geltenden Naturschutzregelungen zu informieren und auffällige Verstöße direkt zu ahnden. mehr
Am Stand der Region Elbe-Wendland in der Niedersachsenhalle

Gemeinsam für die Region – Biosphärenreservatsverwaltung unterstützt Messeauftritt bei der Grünen Woche in Berlin

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Biosphärenreservatsverwaltung wieder am Gemeinschaftsauftritt der Region Elbe-Wendland bei der Grünen Woche in Berlin. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln